18. October 2020 - 9:30 till 13:00
Gare De Luxembourg, Luxembourg
Share it on:

Velotour "Ernährungswende" (2000 m² für unser Essen) | Sunday, 18. October 2020

Bei einer dreistündigen Radtour von Luxemburg entlang der Alzette nach Kockelscheuer informieren wir uns über die "Ernährungswende/ Transition alimentaire" und insbesondere das Sensibilisierungsprojekt "2000 m² für unser Essen". Rechtzeitig zum Mittagessen sind wir zurück beim "Alternativen Liewensmëttel Maart" in den Rotondes.



Die Veranstaltung findet im Rahmen der vom CELL und anderen Partnern organisierten diesjährigen „Transition Days“ statt. Diese sollten vom 3. – 5. Juli im Carré (Hollerich) stattfinden. Sie stehen 2020 unter dem Motto "How to live together in a one planet world". Akteure und Anbieter von Produkten der Transition-Bewegung, wollten zu einer Mischung aus Messe und Festival einladen.



Stattdessen wird eine Abfolge von Thementagen angeboten, die über ein halbes Jahr verteilt stattfinden. Die Radtour ist Teil des Thementages "Cuisine/ Küche" (Ernährung).



Das vor zwei Jahren von unseren Partnern natur&ëmwelt, co-Labor und IBLA begonnene Projekt „2000 m2 für unser Essen – Förderung einer nachhaltigen Agrar- und Esskultur in Luxemburg“ zeigt die Zusammenhänge zwischen Ernährungsgewohnheiten, landwirtschaftlicher Fläche und Umweltschutz anhand eines Feldes am Haus vun der Natur in Kockelscheuer: Es ist begehbar und wir wollen es uns erläutern lassen. Mehr dazu unter: 2000m2.lu



Die Teilnahme ist kostenlos, wir bitten aber - wegen der Beschränkung auf 12 Personen - um eine Anmeldung bis zum 16. Oktober bei email